PA2013-03_DAG begrüßt am 21. Februar den Direktor der serbischen Restitutionsagentur

© Verband der deutschen altösterreichischen Landsmannschaften in Österreich (VLÖ), A-1030 Wien. Alle Rechte vorbehalten. Impressum    Datenschutzerklärung

Verband der Banater Schwaben Österreichs Karpatendeutsche Landsmannschaft in Österreich Landsmannschaft der Buchenlanddeutschen in Österreich

Haus der Heimat, Wien

Verband der deutschen altösterreichischen Landsmannschaften in Österreich (VLÖ)

Pressedienst der Altösterreicher (PAÖ)

Diese Aussendung als PDF herunterladen.  



Rückfragehinweis: VLÖ, Haus der Heimat, Ing. Norbert Kapeller, Steingasse 25, A-1030 Wien
T: +43/(0)1/7185905; M: +43/(0)664/3520305; E: norbert.kapeller@vloe.at



Pressedienst des Verbands der Volksdeutschen Landsmannschaften Österreichs (VLÖ)

PA2013-03; 04.02.2013


Die Donauschwäbische Arbeitsgemeinschaft (DAG) begrüßt am 21. Februar 2013 den Direktor der serbischen Restitutionsagentur, Dr. Strahinja Sekulic, im Haus der Heimat


Informationsveranstaltung der DAG am Donnerstag, den 21. Februar, 15 Uhr, im Haus der Heimat


Im Zuge der vor einigen Monaten seitens der Donauschwäbischen Arbeitsgemeinschaft (DAG) und des VLÖ initiierten organisatorischen Maßnahmen hinsichtlich der serbischen Restitutionsgesetzgebung freut sich der DAG- und VLÖ-Bundesvorsitzende, DI Rudolf Reimann, eine weitere wichtige Veranstaltung im "Haus der Heimat" ankündigen zu dürfen: "Es ist uns gelungen, den Direktor der serbischen Restitutionsagentur, Dr. Strahinja Sekulic, zu einem Informationsgespräch an Donnerstag, den 21. Februar, 15 Uhr,  in das "Haus der Heimat" einzuladen. Zudem werden auch der serbische Botschafter in Österreich und ein Vertreter des Außenministeriums an dieser Veranstaltung teilnehmen", ergänzt Reimann.


Aufbauend auf den bereits erfolgten Beratungsgesprächen durch serbische Rechtsanwaltskanzleien sehen DI Reimann und Generalsekretär Kapeller diese Veranstaltung als weitere wichtige und zielgerichtete Serviceleistung seitens des VLÖ und der DAG: "Mit Blick auf den 21. Februar ist diese Informationsveranstaltung sicherlich eine willkommene Gelegenheit für die anspruchsberechtigten Donauschwaben, um im Sinne der jeweiligen Restitutionsverfahren stichhaltige Informationen aus erster Hand zu erhalten", freuen sich Reimann und Kapeller auf zahlreichen Besuch im Haus der Heimat.


Weitere Informationen über alle wichtigen Eckdaten zur serbischen Restitutionsgesetzgebung finden Sie auf der
VLÖ-Webseite hier und hier.