© Verband der deutschen altösterreichischen Landsmannschaften in Österreich (VLÖ), A-1030 Wien. Alle Rechte vorbehalten. Impressum I Haftungsausschluss

Verband der Banater Schwaben Österreichs Karpatendeutsche Landsmannschaft in Österreich Landsmannschaft der Buchenlanddeutschen in Österreich

Haus der Heimat, Wien

Verband der deutschen altösterreichischen Landsmannschaften in Österreich (VLÖ)

Informieren Sie sich untenstehend bzw. hier über die aktuelle Terminübersicht des VLÖ und seiner Mitglieder. Wir laden Sie ebenfalls gerne herzlich dazu ein, uns Ihre Veranstaltungshinweise mitzuteilen, wir übernehmen diese gerne in unserer Terminvorschau!            





Termine

Termine
Terminübersicht

           „Not und Brot“
Ein Roman über die Geschichte der Donauschwaben vom Ursprung bis zur Vertreibung und Sesshaftmachung in der neuen Heimat


Not und Brot - Geschichte der Familie Reimann

Pressedienst der Altösterreicher (PAÖ)

Diese Aussendung als PDF herunterladen.


Rückfragehinweis: VLÖ, Haus der Heimat, Ing. Norbert Kapeller, Steingasse 25, A-1030 Wien
T: +43/(0)1/7185905; M: +43/(0)664/3520305; E: norbert.kapeller@vloe.at



Pressedienst des Verbandes der Volksdeutschen Landsmannschaften Österreichs (VLÖ)
PA2014-19; 09.12.2014

VLÖ: Laslo Gence Mandler zum Präsidenten des deutschen Nationalrates in Serbien gewählt

VLÖ und DAG gratulieren sehr herzlich


"Kürzlich hat uns die Nachricht erreicht, dass Laslo Gence Mandler am 20. November 2014 nach der konstituierenden Sitzung des deutschen Nationalrates in Serbien zum Präsidenten gewählt worden ist", freuen sich VLÖ- und DAG-Bundesvorsitzender Dipl.-Ing. Rudolf Reimann und VLÖ-Generalsekretär Ing. Norbert Kapeller.


"Zum Sitz des deutschen Nationalrates wurde dabei der deutsche humanitäre Verein "St. Gerhard" in Sombor ausgewählt", ergänzen die beiden ebenfalls.


"Wir wünschen unseren donauschwäbischen Freunden viel Erfolg im Rahmen ihrer wichtigen Tätigkeit und sehen einer weiteren Vertiefung unserer seit Jahren bestehenden engen Zusammenarbeit mit Freude entgegen", so Reimann und Kapeller abschließend.


Anmerkung: Der deutsche humanitäre Verein "St. Gerhard" wurde im Jahre 1999 in Sombor gegründet. Das zentrale Ziel des Vereins ist der Erhalt und die Förderung der donauschwäbischen Kultur und Identität. Mit ca. 700 Mitgliedern zählt der Verein zu einem der größten und aktivsten Vereine in der Vojvodina.