Haus der Heimat, Wien

Verband der Volksdeutschen Landsmannschaften Österreichs (VLÖ)

Informieren Sie sich untenstehend bzw. hier über die aktuelle Terminübersicht des VLÖ und seiner Mitglieder. Wir laden Sie ebenfalls gerne herzlich dazu ein, uns Ihre Veranstaltungshinweise mitzuteilen, wir übernehmen diese gerne in unserer Terminvorschau!             





Termine

Termine und Veranstaltungshinweise
Terminübersicht

„Not und Brot - Geschichte der Familie Reimann“
Mehr Informationen zum Buch und Bestellmöglichkeit

Not und Brot - Geschichte der Familie Reimann PA2012-20_Beratungstermine zur serbischen Restitutionsgesetzgebung im Haus der Heimat sind ein voller Erfolg

© Verband der Volksdeutschen Landsmannschaften Österreichs (VLÖ), A-1030 Wien. Alle Rechte vorbehalten.  Impressum I Haftungsausschluss

Aktuell

Erfahren Sie mehr über die Geschichte des VLÖ seit seiner Gründung im Jahre 1954 und die unermüdlichen Anstrengungen seiner Vertreter und Mitglieder im Sinne der Heimatvertriebenen und Heimatverbliebenen.

Die Geschichte des VLÖ

weiter

Willkommen

Herzlich willkommen auf der Webseite des VLÖ, dem Verband der Volksdeutschen Landsmannschaften Österreichs, welchem ich als Bundesvorsitzender vorstehe.  

Auf dieser und den folgenden Seiten möchten wir Ihnen gerne den VLÖ kurz vorstellen sowie über unsere Arbeit für die Heimatvertriebenen und die deutschen altösterreichischen heimatverbliebenen Volksgruppen in Ostmittel- und Südosteuropa informieren.

Auch in einem zusammenwachsenden Europa - einer Wertegemeinschaft - sind leider Gottes noch immer zahlreiche Fragen des Unrechts, der Entschädigung bzw. auch der offiziellen Anerkennung und Wertschätzung der deutschen altösterreichischen Volksgruppen offen und unbeantwortet.

Der VLÖ wird nichts unversucht lassen, diese Themen auch weiterhin mit großem Engagement zu verfolgen - darüber möchten wir Sie mit unseren stets aktuellen Presse-aussendungen gerne informieren.

Ihr

DI Rudolf Reimann
Bundesvorsitzender des VLÖ


VLÖ- und DAG-Informationsveranstaltung zum serbischen Rehabilitationsgesetz gemeinsam mit dem BMEIA und serbischen Behördenvertretern geplant


Offene Fragen im Zusammenhang mit der Entschädigung sowohl von ehemaligen Lagerinsassen und Zwangsarbeitern als auch deren Nachkommen sollen erörtert werden


Lesen Sie hier mehr...

____________________________________________


Veranstaltungshinweis:
Gedenkveranstaltung:
“70 Jahre Flucht aus Siebenbürgen”

am 27. und 28. September 2014 in Wels.
Lesen Sie hier mehr...

______________________________________________


Veranstaltungshinweis:
Sudetendeutscher Heimattag

am 14. September 2014 in Klosterneuburg.
Lesen Sie hier mehr....
______________________________________________


450 Österreicher mit donauschwäbischen Wurzeln stellten einen Restitutionsantrag in Serbien


"Wie aus einem Schreiben des Bundesministeriums für Europa, Integration und Äußeres (BMEIA) an den VLÖ hervorgeht, haben bis zum 3. März 2014 - der Frist zur Einbringung eines Restitutionsantrages für alle anspruchsberechtigten Donauschwaben in Serbien - 450 Österreicher mit donauschwäbischen Wurzeln ihren Rechtsanspruch geltend gemacht", so Dipl.Ing. Rudolf Reimann, Bundesvorsitzender des Verbands der Volksdeutschen Landsmannschaften Österreichs (VLÖ) und Generalsekretär Ing. Norbert Kapeller. Lesen Sie hier mehr...

______________________________________________


VLÖ-Podiumsdiskussion: "Europa der Regionen - Unsere Chance:  Künftige Aufgaben von Politik und Vertriebenenorganisationen"


Heimatvertriebene diskutierten im Haus der Heimat mit Nationalratsabgeordneten von ÖVP, FPÖ, Grünen und Team Stronach


Der Verband der Volksdeutschen Landsmannschaften Österreichs (VLÖ) lud für 11. Juni 2014 zu einer Podiumsdiskussion zum Thema "Europa der Regionen - Unsere Chance: Künftige Aufgaben von Politik und Vertriebenenorganisationen" in das "Haus der Heimat" ein. Der erste stellvertretende VLÖ-Bundesvorsitzende und SLÖ-Bundesobmann LAbg. aD Gerhard Zeihsel freute sich, im Kreise von zahlreichen Heimatvertriebenen und Interessierten die Nationalratsabgeordneten Mag. Michael Hammer (ÖVP), Anneliese Kitzmüller (FPÖ), Dipl.Ing. Dr. Wolfgang Pirklhuber (Die Grünen) und Christoph Hagen (Team Stronach) begrüßen zu können. Lesen Sie hier mehr...


______________________________________________


VORAVISO: 14. VLÖ-Volksgruppensymposium vom 11. bis 13. September 2014 in Wien im “Haus der Heimat”


Wie schon in den vergangenen Jahren wird der Verband der Volksdeutschen Landsmannschaften Österreichs (VLÖ) auch heuer wieder sein traditionelles Volksgruppensymposium veranstalten.


Das Symposium wird in diesem Jahr von Donnerstag,
11. September bis Samstag, den 13. September wiederum in Wien im "Haus der Heimat" stattfinden.


Den vorläufigen Letztstand des geplanten Ablaufprogramms können Sie mittels Klick auf den folgenden Link abrufen: Programm 14. VLÖ-Volksgruppensymposium


Bezüglich der genauen Anmeldeformalitäten werden in den kommenden Tagen noch zusätzliche Informationen und Unterlagen hier auf www.vloe.at bereitgestellt werden.

______________________________________________


VLÖ: Rudolf Reimann feiert seinen 80. Geburtstag
Der VLÖ- und DAG-Bundesvorsitzende lud anlässlich seines runden Jubiläums zur Geburtstagsfeier in das „Haus der Heimat“ ein


Zahlreiche Festgäste, darunter engste Familienmitglieder, Freunde und Weggefährten sowie ranghohe VLÖ-Repräsentanten gratulierten dem VLÖ- und DAG-Bundesvorsitzenden DI Rudolf Reimann am 11. April 2014 im Rahmen seiner Geburtstagsfeier im „Haus der Heimat“ zu seinem 80. Jubiläum. Lesen Sie hier mehr…

______________________________________________


VLÖ begrüßt das Engagement von Außenminister Kurz in Slowenien

Kurz setzt sich für die Anerkennung der deutschsprachigen Volksgruppe ein – die Reaktion des slowenischen Außenministers ist hingegen ein Schlag ins Gesicht für Heimatvertriebene und Heimatverbliebene


Wie die Online-Ausgabe der Tageszeitung „Die Presse“ am Mittwoch berichtet, hat Außenminister Sebastian Kurz bei seinem jüngsten Besuch in Slowenien im Rahmen einer Pressekonferenz in Laibach (Ljubljana) die Problemstellung der deutschsprachigen altösterreichischen Volksgruppe in Slowenien, welche dort noch immer nicht offiziell als autochthone Minderheit anerkannt ist, offen angesprochen. Lesen Sie hier mehr…


______________________________________________


Frist für Restitutionsanträge anspruchsberechtigter Donauschwaben in Serbien ist abgelaufen – VLÖ zieht Bilanz


„Am Montag, den 3. März 2014, ist die Frist zur Einbringung eines Restitutionsantrages für alle anspruchsberechtigten Donauschwaben in Serbien abgelaufen“, berichtet DI Rudolf Reimann, der Vorsitzende des Verbands der Volksdeutschen Landsmannschaften Österreichs (VLÖ). Lesen Sie hier mehr...

________________________________________________


12. Ball der Heimat

Rauschende Ballnacht der Heimatvertriebenen im Arcotel Wimberger


Am 22. Februar 2014 fand im Wiener Arcotel Wimberger bereits zum zwölften Male der traditionelle „Ball der Heimat“ statt, der neuerlich das vitale kulturelle Leben der Heimatvertriebenen in Österreich bestätigt hat. Lesen Sie hier mehr....

________________________________________________


Klaus Johannis, Bürgermeister der siebenbürgischen Großstadt Hermannstadt, zum Vizepremier und Innenminister Rumäniens nominiert

Lesen Sie dazu mehr auf www.siebenbuerger.de

________________________________________________


Trauer um Helmut Niedermeyer


Der gebürtige Österreichisch-Schlesier und Gründer der Elektrohandelskette „Niedermeyer“ verstarb am 4. Februar 2014. Lesen Sie dazu hier die aktuelle Sonderausgabe des „Sudetendeutschen Pressedienstes“.

________________________________________________


Konflikt, Krieg und Völkermord in Ostmittel- und Südosteuropa


Vortrag von Univ.-Prof. Dr. Arnold Suppan am 25. Jänner 2014 im Vereinsheim des Wiener Schwabenvereins im „Haus der Heimat“


Knapp 70 interessierte Zuhörer, darunter viele Donauschwaben und auch andere Heimatvertriebene, waren am 25. Jänner 2014 in das „Haus der Heimat“ gekommen, um auf Einladung des Wiener Schwabenvereins den Ausführungen von Univ.-Prof. Dr. Arnold Suppan zu folgen, der unter dem Titel „Konflikt, Krieg und Völkermord in Ostmittel- und Südosteuropa“ referierte.


Prof. Suppan ging  in seinem knapp zweistündigen, sehr lebendig gehaltenen Vortrag, auf die schrecklichen Ereignisse und Folgewirkungen der beiden Weltkriege ein, sprach über allgemein nicht bekannte historische Hintergründe und beleuchtete und beschrieb, teils anhand von Bilddokumenten, in damaligen Geschehnissen involvierte Personen.

Großes Interesse  und Neugierde beim Publikum rief das dreibändige Werk „Hitler – Benes – Tito“ hervor, welches ebenfalls von Prof. Suppan präsentiert wurde. Nähere Informationen zu diesen Büchern erhalten Sie hier.


„Es freut mich sehr, dass es möglich war, einen so prominenten Gastreferenten wie Prof. Suppan in den Schwabenverein zu holen. Großer Dank gebührt in diesem Sinne auch der  Kulturreferentin des Schwabenvereins, Mag. Rosemarie Bolzer, der es gelungen ist, diese Veranstaltung trotz des dichten Terminkalenders von Prof. Suppan entsprechend wahr werden zu lassen. Ebenfalls bedanken wir uns bei DI Andreas Bolzer für seine technische Unterstützung“, so Landesobmann Anton Ertl, der sich freute, dass die zahlreichen Vortragsgäste auch rege an der Publikumsdiskussion mit Prof. Suppan teilnahmen und bis zum frühen Abend bei einem kleinen Imbiss und interessanten Gesprächen im Schwabenverein verweilten.

________________________________________________


VLÖ setzt verschiedene Themenschwerpunkte für das Jahr 2014

Verstärkte und lösungsorientierte Zusammenarbeit mit den politischen Parteien ist das erklärte Ziel


Einem arbeitsreichen und themenspezifischen Jahr 2014 blickt der Verband der Volksdeutschen Landsmannschaften Österreichs (VLÖ) in den nächsten Monaten entgegen. Einen besonderen Focus legt der VLÖ auf eine verstärkte Kooperation mit den im Nationalrat vertretenen politischen Parteien, vor allem wird seitens des VLÖ eine noch intensivere Zusammenarbeit mit den einzelnen Vertriebenensprechern der Parteien geplant. Lesen Sie hier mehr…

________________________________________________


Trauer um Zoran Žiletić


Wie kürzlich bekannt wurde, herrscht bei den deutschen Heimatvertriebenen große Trauer aufgrund des Ablebens des deutschen Germanistikprofessors Zoran Žiletić, der am 15. Dezember 2013 verstorben ist. "Zoran Žiletić, der völkerverständigend und völkerverbindend im universitär-wissenschaftlichen Bereich arbeitete, hat sich bereits unter dem Miloševic-Regime mit großem Engagement für die  Aussöhnung und einer gerechten Geschichtsbetrachtung und -Aufarbeitung des donauschwäbischen Schicksals ausgesprochen und trat stets dafür ein, den tausenden donauschwäbischen Opfern eine Stimme zu geben, die nunmehr leider verstummt ist", so VLÖ- und DAG-Bundesvorsitzender DI Rudolf Reimann und VLÖ-Generalssekretär Ing. Norbert Kapeller in Bezug auf eine Aussendung des BdV, die Sie hier nachlesen können.

________________________________________________


VLÖ begrüßt Aussagen von Außenminister Sebastian Kurz

Restitutionsansprüche vertriebener und entrechteter Donauschwaben aus Kroatien – VLÖ übermittelt Dossier mit offenen Fragen an BM Kurz


Sehr wohlwollend begrüßt der Bundesvorsitzende des Verbands der Volksdeutschen Landsmannschaften Österreichs (VLÖ), DI Rudolf Reimann, die jüngsten Aussagen von Außenminister Sebastian Kurz, wonach dieser den Westbalkan als seine Schwerpunktregion in seiner ersten Phase als Minister sieht und weiters anführt, dass in Österreich viele Menschen leben würden, die in dieser Region ihre Wurzeln haben. Lesen Sie hier mehr...

________________________________________________


Illuminierung des Weihnachtsbaumes im Hof des “Hauses der Heimat” in Wien


Am 30. November 2013 fand wiederum die bereits traditionelle Illuminierung des Weihnachtsbaumes im Hof des "Hauses der Heimat" in Wien 3 statt.


Der diesjährige Weihnachtsbaum, eine Tanne, wurde vom 2. Wiener Landtagspräsidenten Johann Herzog gespendet. Feierlich umrahmt vom Chor des Wiener Schwabenvereins, begrüßte der 1. stellvertretende VLÖ-Bundesvorsitzende, LAbg. a.D. Gerhard Zeihsel, sowohl Landtagspräsidenten Johann Herzog und LAbg. Manfred Hofbauer (FPÖ) als auch die Vertretungen der Sudetendeutschen, der Donauschwaben, der Siebenbürger Sachsen, der Karpatendeutschen und der Gottscheer. Lesen Sie mehr...

________________________________________________


Bundeshauptversammlung des VLÖ mit Neuwahl des Vorstandes

Bundesvorsitzender DI Rudolf Reimann in seiner Funktion abermals bestätigt

Am 22. November 2013 hielt der Verband der Volksdeutschen Landsmannschaften Österreichs (VLÖ) im "Haus der Heimat" seine Bundeshauptversammlung mit der Neuwahl des Vorstandes ab. Der langjährige VLÖ-Bundesvorsitzende DI Rudolf Reimann wurde von den Delegierten abermals in seiner Position bestätigt und beginnt nunmehr seine 11. Funktionsperiode.

________________________________________________


Land Oberösterreich zeichnet VLÖ-Bundesvorsitzenden Rudolf Reimann aus


LH Dr. Josef Pühringer überreicht DI Rudolf Reimann die Kulturmedaille Oberösterreichs


Eine ganz besondere Ehre wurde dem langjährigen Bundesvorsitzenden des Verbands der Volksdeutschen Landsmannschaften Österreichs (VLÖ) und der Donauschwäbischen Arbeitsgemeinschaft in Österreich (DAG) am Dienstag, den 12.11.2013, zuteil. Der oberösterreichische Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer überreichte DI Rudolf Reimann im Rahmen einer feierlichen Feststunde im Steinernen Saal des Linzer Landhauses die Kulturmedaille des Landes Oberösterreich. Lesen Sie hier mehr...

________________________________________________

13. VLÖ-Volksgruppensymposium im Haus der Heimat in Wien


Unter dem  Motto „Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft“ hielt der Verband der Volksdeutschen Landsmannschaften Österreichs (VLÖ) sein bereits traditionelles Volksgruppensymposium zum nunmehr 13. Male ab und lud - wie schon in den Jahren zuvor - interessierte Teilnehmer der Heimatvertriebenenverbände und Vertreter der deutschsprachigen altösterreichischen Minderheiten aus den Nachfolgestaaten der Donaumonarchie in diesem Jahr vom 17. bis 20. Oktober in das „Haus der Heimat“ in Wien ein. Lesen Sie hier mehr.
________________________________________________

Buchpräsentation „Not und Brot“
VLÖ-Bundesvorsitzender DI Rudolf Reimann präsentiert sein Buch über die Lebensgeschichte der Familie Reimann – Erzherzog Karl von Habsburg-Lothringen gratuliert herzlich


Die schicksalsreiche und außergewöhnliche Geschichte der Familie Reimann, deren Weg von der Schweiz über die südungarische Batschka bis nach Österreich führte, war am ersten Tag des 13. VLÖ-Volksgruppensymposiums kürzlich im Haus der Heimat in Wien zentrales Thema. Lesen Sie hier mehr.
________________________________________________


Antwortschreiben des EU-Kommissionspräsidenten Barroso

Im Zusammenhang mit der fürchterlichen Grabschändung im serbischen Gakovo wandte sich der VLÖ im August mit einem Schreiben an den EU-Kommissionspräsidenten José Manuel Barroso. Lesen Sie hier das gegenständliche Antwortschreiben.
________________________________________________

VLÖ-Veranstaltungshinweis:
Der slowenische Historiker Roman Leljak präsentierte am 22. September 2013, in Friedau/Ormoz (Slowenien), erstmals das Buch "Verjagt! Ethnische Säuberung in Slowenien: Die Vertreibung der Deutschen in den Jahren 1945/46" vorstellen, dies in Verbindung mit der Enthüllung eines Denkmals für jene Kinder, die 1945 im Schloss Friedau ums Leben kamen. Lesen Sie hier mehr.
________________________________________________

VLÖ begrüßt serbisches Gerichtsurteil über die erste Gruppenrehabilitierung von Donauschwaben

Bundesvorsitzender DI Rudolf Reimann und Generalsekretär Ing. Norbert Kapeller sehen ein wegweisendes Urteil im Hinblick auf künftige Rehabilitierungs- und Restitutionsanträge. Lesen Sie hier mehr.
________________________________________________

Deutschsprachige Version der Webseite der „Agentur für Restitution“ der Republik Serbien
Im Zuge des Besuchs des Direktors der serbischen Restitutionsagentur, Dr. Strahinja Sekulic, im Haus der Heimat möchte der VLÖ zusätzlich auf die deutschsprachige Version der Webseite der Agentur mit sehr informativen Inhalten inklusive einer Rubrik „Häufig gestellte Fragen“ hinweisen: http://www.restitucija.gov.rs/ger/index.php

Interessierte können sich mit ihren Anliegen auch auf Deutsch unter agencija@restitucija.gov.rs an die Restitutionsagentur wenden.

Weitere Informationen zur serbischen Restitutionsgebung erhalten Sie hier auf der VLÖ-Webseite.
________________________________________________

VLÖ: Informationsveranstaltung zur serbischen Restitutions- und Rehabilitationsgesetzgebung am 12. September 2013 im Haus der Heimat

Der Direktor der serbischen Restitutionsagentur, Dr. Strahinja Sekulic, bietet für offene Restitutionsfragen persönliche Hilfestellung an

Zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung im Zusammenhang mit der serbischen Restitutions- und Rehabilitationsgesetzgebung lud die Donauschwäbische Arbeitsgemeinschaft in Österreich (DAG) gemeinsam mit dem Verband der Volksdeutschen Landsmannschaften Österreichs (VLÖ) am 12. September 2013, um 18 Uhr, in das Haus der Heimat ein.
Lesen Sie mehr...
_________________________________________________

Buchpräsentation „Not und Brot - Geschichte der Familie Reimann“ am 17. Oktober 2013, 19 Uhr, im
Haus der Heimat (Festsaal).  
Lesen Sie hier mehr…
 
_________________________________________________

VLÖ begrüßt Gastkommentar von Hans Winkler in
der "Presse": Deutsch für Inländer: Nur noch Rückzugsgefechte

Sehr positiv bewertet der Bundesvorsitzende des Verbands der Volksdeutschen Landsmannschaften Österreichs (VLÖ),
DI Rudolf Reimann, Hans Winklers Gastkommentar in der
"Presse" vom 12. August 2013 unter dem Titel "Deutsch für Inländer: Nur noch Rückzugsgefechte".
Lesen Sie mehr…

__________________________________________________

VLÖ freut sich über die Entscheidung Hessens,
einen landesweiten Gedenktag für die Opfer von
Flucht und Vertreibung einzuführen - Etablierung
eines Gedenktages "Flucht und Vertreibung" ist
auch für Österreich ein Muss

Mit besonderer Freude hat der Verband der Volksdeutschen Landsmannschaften Österreichs (VLÖ) in diesen Tagen zur Kenntnis genommen, dass das deutsche Bundesland Hessen - ähnlich wie zuvor schon der Freistaat Bayern - beschlossen
hat, einen landesweiten Gedenktag für die Opfer von Flucht, Vertreibung und Deportation einzuführen.
Lesen Sie mehr…

14. VLÖ-Volksgruppensymposium vom
11. bis 13. September im „Haus der Heimat“ in Wien

Veranstaltungsinformationen und Anmeldung